Maryse Gerlach Praxis für Fruchtbarkeitsmassage - Bei unerfüllten Kinderwünschen
                                   Chakras   


Das Wort Chakra kommt aus der altindischen Sanskritsprache und bedeutet Rad.
Chakras sind Energieräder, die sich unablässig drehen.
Es gibt sieben Haupt-Chakras und viele Neben-Chakras. Durch diese Energiezentren nehmen wir Prana, die kosmische Energie auf.

Das 1. Chakra ist das Wurzel-Chakra. Seine Farbe ist Rot und befindet sich in Höhe des Damms zwischen dem After und den Geschlechtsteilen. Das Wurzelchakra öffnet sich nach unten und empfängt Energie von unten.
Wenn es blockiert ist, enthält dieses Chakra Angst.
Die Heilung dieses Chakras löst die Angst, lässt uns sicherer fühlen und hilft uns in unserer Mitte zu bleiben und sorgt dafür, das wir gut geerdet sind.

Das 2. Chakra ist das Sakral-Chakra. Seine Farbe ist Orange. Es befindet sich in der Nähe der Milz.
Es steht im Zusammenhang mit Macht und Willenskraft. Die Heilung des 2.Chakras setzt Gefühle der Freude frei und das Gefühl unser Leben unter Kontrolle zu haben und wir setzen unsere Macht sanft und in angemessener Weise zu unser aller Wohl ein.

Das 3. Chakra ist das Solarplexus-Chakra. Seine Farbe ist Gelb. Es befindet sich an der Wurzel des Brustbeins und enthält unsere emotionale Sensibilität und Angelegenheiten der persönlichen Kraft.
Hier entstehen unsere Gefühle. Alle negativen und positiven Gefühle werden hier erzeugt. Mut, Wut, Aggressivität, Ehrlichkeit, Offenheit, ebenso wie Hinterlist und Verschlagenheit.
Wenn dieses Chakra sich im Einklang befindet oder in Harmonie, verfügen wir über ein klares Denken, über Selbstvertrauen, persönliche Kraft und wir lernen leicht. Wenn es im Ungleichgewicht ist, kann dieses Chakra Ärger, Feindseligkeit und Zorn enthalten.
Dieses Chakra erschafft uns oftmals mehr Probleme als die anderen Chakren, weil es mit unseren Gefühlen verbunden ist.

Das 4. Chakra ist das Herz-Chakra. Seine Farbe ist Grün. Es befindet sich in der Brustmitte. Es hängt zusammen mit dem Gefühlsvermögen, dem Mitgefühl, der Liebe und Harmonie.
Je klarer und offener dieses Chakra ist, umso größer ist die Fähigkeit zu lieben, zu geben und zu empfangen. Wenn es blockiert ist, hat der Mensch Schwierigkeiten Liebe anzunehmen und zu geben.

Das 5. Chakra ist das Hals-Chakra. Seine Farbe ist Blau. Es befindet sich am Hals und steht für Kommunikation.
Angst oder Traumatas können dieses Chakra blockieren. Danach sind wir unfähig uns klar auszudrücken und können in schwierigen Situationen sogar sprachlos werden.
Wenn dieses Chakra im Einklang ist, haben wir eine gute Ausdrucksfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, bewussteren Umgang mit Worten, eine schöne Stimme, Musikalität.

Das 6. Chakra ist das Stirn-Chakra. Seine Farbe ist Indigo. Es befindet sich in der Mitte der Stirn zwischen den Augenbrauen. Hier ist der Sitz der Intuition, der Hellsichtigkeit, der inneren Wahrnehmung.
Dieses Chakra ist wie eine Empfangsantenne für die geistige Welt ( das sogenannte dritte Auge ).
Wenn es blockiert ist, erzeugt es Konzentrationsschwäche. Wenn es im Einklang ist erzeugt es, gute Intuition und Erkenntnis höherer Wirklichkeiten, übersinnliche Wahrnehmungen ( Telepathie ), gute Vorstellungskraft und geistige Klarheit.

Das 7.Chakra ist das Kronen- oder Scheitelchakra. Seine Farbe ist Violett. Es befindet sich über dem Kopf.
Es öffnet sich nach oben und empfängt Prana von oben. Seine Auswirkung ist Spiritualität, Erleuchtung, Verbindung zur kosmischen Energie und zum Höheren Selbst.
Wenn dieses Chakra im Einklang ist, befinden wir uns in Harmonie mit uns Selbst, mit anderen Menschen, Liebe, innerer Frieden und Verbindung zu Gott.


Meditationen und Geistiges Heilen sind sehr hilfreich für die Heilung der
Energiezentren ( Chakras ).
Sie bringen den Energiefluss wieder in den Gleichklang.

000 4105 (4)





















Ich habe dieses Göttliche Licht am 1.11.2014
am Himmel fotografiert.



Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint